deen

Sportstudio Vitalis

Lange Str. 12
38685 Langelsheim

+49 5326 1772
info@vitalis-langelsheim.de
www.vitalis-langelsheim.de

Öffnungszeiten

09:00 - 21:00
09:00 - 15:00
09:00 - 14:00

Weg mit dem Winterspeck

Weg mit dem Winterspeck – Tipps für ein effektives Fatburning

Das neue Jahr ist schon wieder einen Monat alt und der eine oder andere hat seine Neujahrsvorsätze vielleicht schon wieder über Bord geschmissen.

Wenn wieder regelmäßig Alkohol konsumiert wird, der Alltagsstress zurück ist, das Wort Marathon für euch nur im Zusammenhang mit Netflix in Frage kommt, dann passt jetzt gut auf!

Mit diesen Tipps wollen wir euch die nötige Motivation geben, endlich den lästigen Winterspeck loszuwerden und euch insgesamt deutlich besser zu fühlen!

Auf Süßigkeiten verzichten

“Natürlich”, habt ihr euch jetzt vielleicht gedacht. Aber auch das Offensichtlichste muss erwähnt werden.

Besonders in der Winterzeit greift man abends, wenn man gemütlich vor dem Fernseher sitzt, doch gerne mal zu der ein oder anderen Süßigkeit. Doch damit ist von nun an Schluss!

Passend dazu haben wir ein paar kleine aber wirkungsvolle Tipps für euch gesammelt.

Weg mit dem Winterspeck

Aus den Augen, aus dem Sinn: Verbannt ihr alles Ungesunde aus eurem Umfeld, kommt ihr gar nicht erst in die Versuchung, etwas zu naschen. Viele sehen Süßigkeiten auch als eine Art Belohnung für erledigte Aufgaben. Entlohnt eure Tätigkeiten stattdessen mit etwas Anderem wie z.B. einem ausgiebigen Schaumbad oder gesunden Snacks.

Gesündere Alternativen: Es gibt eine ganze Reihe von Lebensmitteln, die, ebenso wie Süßigkeiten, mal eben genascht werden können, aber viel gesünder sind. Dazu zählen z.B. Trockenfrüchte, egal ob Aprikosen, Datteln, Pflaumen oder Apfelringe. Außerdem gut geeignet für den kleinen Hunger sind Bananen, Nüsse oder frisches Obst & Gemüse.

Aus eigener Erfahrung können wir euch sagen, der effektivste Tipp ist: Süßigkeiten gar nicht erst zu kaufen! Denn was nicht da ist, kann einem bei der Nahrungssuche auch nicht über den Weg laufen.

Bewegung und Sport

Ja, Corona hat die Situation bei vielen von uns geändert. Sport im örtlichen Verein oder Fitnessstudio, kann nur noch teilweise so ausgeübt werden wie vor einem Jahr. Aber es gibt mit Sicherheit viele Alternativen, wie man sich trotzdem genauso fit halten und sein lästiges Fett loswerden kann.

Weg mit dem Winterspeck

Gegen eine Runde Joggen an der frischen Luft spricht in der Regel nicht viel außer vielleicht das Wetter. Wer sich jedoch auf Biegen und Brechen nicht aufraffen kann, das Haus zu verlassen, der kann es auch gerne mit Home-Workouts versuchen!

Beschafft euch eine kleine Trainingsmatte und vielleicht jemanden, der Lust hat, ebenfalls ein paar Kilos loszuwerden. Mit einem Trainingspartner an eurer Seite fällt einem das Anfangen meistens leichter.  Besonders viel Spaß macht es, wenn ihr einen regelmäßigen Video-Call in euren Alltag integriert und euch so während des Workouts gegenseitig motivieren und auch unterhalten könnt.

Die Auswahl an Übungen ist auch im eigenen Heim groß: Liegestütze und Sit-Ups kennt vermutlich jeder und für beide Übungen benötigt man lediglich sein eigenes Körpergewicht. Vielleicht habt ihr ja sogar eine Hantel oder eine Stange, an der ihr Klimmzüge machen könnt.

Im Prinzip ist es gar nicht so wichtig, was für Übungen ihr macht, sondern, dass ihr überhaupt welche macht und diese eurem Körper guttun. In Kombination mit der richtigen Ernährung wird sich der Erfolg schnell sehen lassen!

Einen Plan haben

„Erfolg beginnt immer mit Selbstdisziplin. Es beginnt mit dir.“ - Dwayne “The Rock” Johnson

Dieses Zitat des Schauspielers und Ex-Wrestlers zeigt, dass jeder seines eigenen Glückes Schmied ist – und er muss es ja schließlich wissen.

Wer nicht von sich aus behaupten kann, seine Aufgaben stets diszipliniert und gewissenhaft zu erledigen, der sollte damit beginnen, sich seine Ziele zu visualisieren. Ein guter Plan kann den späteren Erfolg essenziell beeinflussen.

Weg mit dem Winterspeck - Plan

Schnappt euch ein Stück Papier und schreibt auf die linke Seite eure Ziele auf. In die Mitte des Blattes kommen eure Schwächen und rechts notiert ihr die Maßnahmen, um die Schwächen zu eliminieren.

Beispiele gefällig?

Der Morgenmuffel

Ziel: Ihr nehmt euch vor 5-mal die Woche für 45 Minuten Sport zu machen.

Schwäche: Das Problem ist, dass ihr ein Morgenmuffel seid und lieber länger schlaft, als vor dem Arbeitsbeginn zu trainieren.

Maßnahme: Also müsst ihr dieser “Schwäche” entgegenwirken. Ihr könntet beispielsweise den ersten Wecker auf 20 Minuten bevor ihr aufstehen wollt stellen, einen zweiten 5 Minuten vorher und mit dem dritten Wecker steht ihr dann wirklich auf. So seid ihr schließlich fast schon wach, wenn der letzte Wecker klingelt.

Der Süßigkeitenvernichter

Ziel: Ein weiteres Beispiel könnte euren Süßigkeiten-Konsum betreffen: Ihr wollt weniger ungesunde Sachen naschen.

Schwäche: Die kleinen süßen Bonbons sind aber wirklich eure Schwäche.

Maßnahme: Überlegt und notiert euch, wie ihr dagegen vorgehen könnt. Eine Möglichkeit könnte sein, neben die Schale mit Süßigkeiten ein Bild zu stellen, auf der eine Person mit wahnsinnig schlechten Zähnen abgebildet ist. So könnte euer Verlangen nach etwas zu Knabbern vielleicht doch durch die, nicht weniger leckeren, Trockenfrüchte gestillt werden.

Wenn es um das Planen geht, will auch der Einkauf wohl durchdacht sein. Wer ohne Plan oder noch schlimmer hungrig(!) einkaufen geht, läuft Gefahr abseits der wirklich notwenigen Dinge, unüberlegt den Einkaufswagen durch Impulsiv-Käufe zu füllen und das könnte nicht nur das Körpergewicht erhöhen, sondern auch den Geldbeutel schrumpfen lassen.

Setzt euch am besten zu Beginn der Woche hin und plant eure Mahlzeiten und überlegt vorher genau, was ihr für deren Zubereitung benötigt.

Ausreichender Schlaf

Ja, es stimmt. Wer gut und ausgiebig schläft, kann dem Körper helfen, Fett abzubauen. Einmal abends vor dem Schlafengehen und morgens nach dem Aufstehen wiegen. Wer das schon einmal getan hat, wird feststellen: Während des Schlafens verliert man Gewicht!

Weg mit dem Winterspeck - Schlaaf

Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht. Der Hauptgrund für den Gewichtsverlust über Nacht ist, dass der Körper Flüssigkeit (ca. 0,5 Liter) verliert. So fühlt man sich morgens auf der Waage, sowie optisch, direkt schlanker.

Aber der aufmerksame Beobachter wird auch festgestellt haben, dass der Körper etwas straffer aussieht. Auch das ist richtig, denn dafür ist der Regenerationsstoffwechsel verantwortlich.

Dieser Prozess ist dafür gedacht, dass jene Zellen, welche tagsüber in Mitleidenschaft gezogen wurden, “gereinigt” und repariert werden. Dort sitzen nämlich noch Stoffwechselprodukte, die abtransportiert und entsorgt werden müssen.

Dafür benötigt der Körper Entlastung und vor allem Ruhe. Die Energie für diesen Vorgang holt sich der Körper meist aus den ungeliebten Fettzellen. Aha!

Noch ein Tipp für die Abendroutine:

Die Abendmahlzeit sollte früh genug eingenommen werden und nicht zu schwer ausfallen. Andernfalls wird der Körper mit der Verdauungstätigkeit von der Regenerationsarbeit abgehalten!

Wie fange ich am besten an?

Wichtiger als die Frage wie man denn am besten anfängt ist die Frage wann man endlich anfängt.

Die Antwort darauf: Sofort!

Am wichtigsten ist, dass die Motivation etwas zu ändern, immer von euch ausgeht und ihr den Spaß nie verliert. Nur dann wird euer Vorhaben auch Erfolg haben.

“Wenn Du alles gibst, kannst Du Dir nichts vorwerfen.” - Dirk Nowitzki

Für weitere Tipps könnt ihr uns auch gerne telefonisch kontaktieren: +49 5326 1772

Das Vitalis-Team wünscht viel Erfolg und vor allem viel Spaß bei all euren Vorhaben!

© 2018 Sportstudio Vitalis | Impressum | Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.