German English

Sportstudio Vitalis

Lange Str. 12
38685 Langelsheim

+49 5326 1772
info@vitalis-langelsheim.de
www.vitalis-langelsheim.de

Öffnungszeiten

09:00 - 21:00
09:00 - 15:00
09:00 - 14:00

Sport im Hochsommer? So klappt es noch mit der Bikinifigur!

Wie ihr euch perfekt auf den Sommersport vorbereitet!

Wenn das Wetter schön ist und die Sonne ausgiebig scheint, ist man motivierter, sich im Freien zu bewegen und körperlichen Aktivitäten nachzugehen. Doch wenn es zu warm ist, kann Sport bei Hitze auch schnell problematisch werden: Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme treten bei höheren Temperaturen einfacher auf – im schlimmsten Fall kann es auch zu lebensgefährlichen Sonnenstichen oder Hitzeschlägen kommen. 

Aus diesem Grund ist es enorm wichtig, sich den Wetterbedingungen anzupassen und das Training bei Hitze nicht zu übertreiben.  

 
Wir haben deshalb im Folgenden ein paar Tipps für euch gesammelt, wie ihr euch perfekt auf euren Sport im Hochsommer vorbereiten könnt. 

Image

Generell gilt: Versucht ein Training um die Mittagszeit herum zu vermeiden. Etwa zwischen 11 und 15 Uhr strahlt die Sonne nahezu senkrecht auf die Erde, wodurch die UV-Belastung besonders stark ist und auch die Ozonbelastung seine Höchstwerte erreicht. Wer eine besonders empfindliche Haut hat und sich lieber vor einem Sonnenbrand schützen will, sollte sein Training stattdessen in die frühen Morgenstunden verlegen oder erst am Abend sportlich aktiv werden. Zu diesen Uhrzeiten ist außerdem die Luft besonders kühl und angenehm. Solltet ihr dennoch in der Mittagszeit draußen trainieren wollen, empfiehlt es sich, genügend Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 30 vor dem Sport aufzutragen. Auch während der Sporteinheit sollte immer mal wieder nachgecremt werden. 

Image

Bei heißen Temperaturen produziert der Körper insgesamt deutlich mehr Schweiß zur Kühlung und verbraucht damit auch automatisch mehr Wasser. Deshalb ist es sehr wichtig, bereits schon vor dem Sport ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um den Körper auf die bevorstehenden Trainingseinlagen vorzubereiten. Auch während des Trainings sollte man circa alle 15 bis 20 Minuten Wasser zu sich nehmen, um den Körper nicht zu überhitzen.  

Image

Mit zunehmenden Temperaturen wird der Körper schneller und stärker überfordert: Das Herz muss mehr arbeiten, um die Körpertemperatur bei 37 Grad Celsius zu halten. Der Pulsschlag ist deutlich beschleunigt, da bei Hitze sowohl die Muskeln als auch die Haut schneller mit Blut versorgt werden müssen. Während des Trainings werden Knochen, Bänder, Muskeln und Sehnen beansprucht und wichtige Energiereserven aufgebraucht 

 

Regelmäßige Erholungseinheiten sind dementsprechend entscheidend, damit die Energiespeicher wieder aufgefüllt und die mikroskopisch kleinen Muskelverletzungen, die durch das Training entstehen und den Muskel durch Erneuerungsprozesse zum Wachsen anregen, so rasch wie möglich wiederaufgebaut werden können. Ein voll regenerierter Körper ist viel belastbarer und birgt weniger Verletzungsrisiken. Auch empfiehlt es sich bei den heißen Temperaturen, eine Pause im Schatten einzulegen und die hohe UV-Einstrahlung zu vermeiden. 

Image

Die richtige Sportbekleidung kann vor einem gefährlichen Hitzeschlag oder Sonnenstich schützen: Am besten sollte man beim Training an der frischen Luft eine Kopfbedeckung wie ein Basecap oder ein Bandana tragen. Diese kann zusätzlich für eine Kühlung durch den richtigen Schweißtransport sorgen.

Vorteilhaft ist außerdem helle Kleidung, die locker sitzt, sodass der Schweiß nicht am Körper kleben bleibt. Unabhängig von der Jahreszeit sollte die Sportbekleidung natürlich passgenau sitzen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Tragekomfort und Funktionalität sind extrem wichtig, um sein Training effizient ausführen zu können.

Der Sommer bietet sich außerdem perfekt an, um abwechslungsreiche Sportarten rund um das Element Wasser auszuüben: Wie wäre es zum Beispiel mit Schwimmen im Freibad, Wasserski, Surfen, Rudern oder einer Runde Beachvolleyball mit Freunden am Strand? Gemeinsame Bewegung verbindet und macht unglaublich viel Spaß. Außerdem kann ein zweiter Trainingspartner schneller dazu beitragen, Motivation aufzubauen und die eigenen Fitnessziele zu erreichen. Probiert es doch mal aus! 

Image

Wenn ihr noch mehr Tipps und Empfehlungen haben möchtet, könnt ihr gerne in unserem Fitnessstudio vorbeikommen und uns direkt vor Ort ansprechen. Lasst euch den Sport im Hochsommer nicht entgehen, aber wie gesagt, übertreibt es bitte nicht. Wir wünschen euch fröhliches Schwitzen!  

© 2018 Sportstudio Vitalis | Impressum | Datenschutz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.